PYD-Vertreter besuchen Genfer Hungerstreik

0
128
über ANF-News

Eine Abordnung der PYD hat den Hungerstreik gegen die Isolation Abdullah Öcalans in Genf besucht und zu verstärkter Solidarität aufgerufen.

Seit dem 20. Februar ist der kurdische Aktivist Mehmet Ali Koçak in Genf im Hungerstreik gegen die Isolation des kurdischen Vordenkers Abdullah Öcalan. Er ist einer von Tausenden Kurdinnen und Kurden, die sich dem von der HDP-Abgeordneten Leyla Güven initiierten Hungerstreik angeschlossen haben.

Im kurdischen Gesellschaftszentrum in Genf verbringt Koçak einen Großteil seiner Zeit mit Lesen. Täglich empfängt er jedoch auch Gäste, die ihre Solidarität zum Ausdruck bringen wollen.

Gestern wurde er von einer Abordnung der PYD besucht, darunter die Europasprecherin Zozan Dêrik und der schweizerische Repräsentant der westkurdischen Partei, Abbas Omar. Koçak brachte im Gespräch mit den Vertreter*innen aus Rojava seine Freude über den Sieg des von der YPG/YPJ dominierten Militärverbands QSD über die Islamisten-Organisation IS zum Ausdruck und verwies auf den Zusammenhang zwischen seinem Hungerstreik gegen die Isolation Öcalans und der Revolution von Rojava, die auf den Ideen des PKK-Gründers basiere.

Der PYD-Vertreter Abbas Omar sprach Koçak seine Solidarität aus. Die Isolation Öcalans zu durchbrechen, sei die Aufgabe aller Kurdinnen und Kurden, erklärte Omar und rief zu einer Ausweitung des Widerstands auf.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here