Die Angreifer auf die Mütter werden Rechenschaft ablegen

0
43
über ANF-News

Die HDP-Abgeordnete Ayşe Acar Başaran erklärt, die Angriffe auf die Friedensmütter seien von der türkischen Regierung angeordnet worden. Dafür werde Rechenschaft verlangt.

Die menschenrechtspolitische Sprecherin der Demokratischen Partei der Völker (HDP), Ayşe Acar Başaran, gab eine Erklärung zu den Polizeiangriffen auf die Mütter von Hungerstreikenden ab. Sie sagte: „Vor dem Bakırköy-Gefängnis von Istanbul, in Sirkeci und im Kuğulupark in Ankara wurden Mütter, die Sitzstreiks und Presseerklärungen durchführen wollten, von den Sicherheitskräften angegriffen. 45 von ihnen, darunter die Anwältin Arzu Kayaoğlu, die Mitglied des HDP-Frauenrats ist, wurden gewaltsam festgenommen.“

Başaran fuhr fort: „Die Gewalt der Polizei gegenüber den Müttern und den weiteren Angehörigen von Gefangenen ist nicht unabhängig von der politischen Haltung der Regierung. Diejenigen, die den Befehl zu dieser ungerechten, menschenunwürdigen und diskriminierenden Behandlung gegeben haben, werden für die Misshandlung der Mütter in jedem Fall Rechenschaft ablegen müssen.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here